Monthly Archives:' May 2018

Ordentliche Mitgliederversammlung und Podium Wirtschaft

We bereits im Vorfeld angekündigt lädt die FDP TG auf Mittwoch, 13. Juni 2018 zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Nach der Abwicklung der üblichen Traktanden gehört die Bühne der Thurgauer Wirtschaft. Christian Neuweiler, Präsident der Industrie- und Handelskammer wird mit Persönlichkeiten aus Thurgauer Unternehmen sowie dem Leiter des kantonalen Amts für Wirtschaft und Arbeit über das Thema «Ist der Thurgau ein Exportkanton» diskutieren. Podiumsgäste sind Mario Macario (Utilis); Monica Müller (Chocolat Bernrain AG); Walter Strässle (Griesser AG); Kristiane Vietze (Baumer Group) sowie Daniel Wessner (Amtsleiter Amt für Wirtschaft und Arbeit TG). Die Talkrunde wird von Christian Neuweiler Neuweiler AG) moderiert.

Die Mitgliederversammlung findet in der Utilis AG, an der Kreuzlingerstrasse 22, in 8555 Müllheim statt. Ab 18.30 Uhr besteht die Möglichkeit, den Erweiterungsbau der Utilis zu besichtigen und gleichzeitig einen Apéro zu geniessen. Die ordentliche Mitgliederversammlung beginnt um 19.30 Uhr.

 

20180613 MV ordentliche Einladung

Jahresbericht 2017

Wechsel an der Spitze der Jungfreisinnigen

An der Mitgliederversammlung wählten die Jungfreisinnigen Nazmije Ismaili als neue Präsidentin. Die in Romanshorn aufgewachsene 28-Jährige löst an der Spitze Lukas Weinhappl ab. Die Parolen für die eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 10. Juni 2018 decken sich mit der FDP TG und der FDP CH. Sowohl zur Vollgeldinitiative wie auch zum Spielgesetz fassten die Jungfreisinnigen die Neinparole.

 

Viel Applaus für Heidi Grau

Für unsere Grossratspräsidentin Heidi Grau ist heute ein intensives Jahr zu Ende gegangen. Die FDP-Kantonsrätin wurde im Grossen Rat und in der Fraktion mit grossem Applaus und vielen Komplimenten für ihre umsichtige Arbeit verabschiedet. Nach der traditionellen Wahlsitzung verschob sich die  FDP-Fraktion zum Fraktionsausflug in das Sicherheitszentrum Weinfelden, wo Fraktionspräsident Carlo Parolari das herausfordernde Amtsjahr noch einmal Revue passieren liess. Seinen Dank richtete Carlo Parolari nicht nur an Heidi Grau, sondern auch an den auf Ende Mai zurücktretenden Generalstaatsanwalt Hans-Ruedi Graf sowie an Dr. Marcel Ogg für seine Bereitschaft als Obergerichtspräsident zu kandidieren. «Er habe die Wahl verloren, aber in den letzten Wochen trotzdem sehr viel gewonnen», bedankte sich der unterlegene Marcel Ogg. Dem an der Wahlsitzung vereidigten neuen Generalstaatsanwalt Stefan Haffter wünschte Carlo Parolari alles Gute. Nach dem feinen Mittagessen, welches die anwesenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung intensiv zum Gedankenaustausch nutzten, boten die beiden innovativen Weinfelder Manufakturen Blaswerk Musik Haag und Stedy Gewürz AG spannende Einblicke in ihre Betriebe. Herzlichen Dank Max Vögeli für die perfekte Organisation des diesjährigen Fraktionsausfluges.

.

Schwerpunkt Europapolitik

Der Freisinn 2/2018 steht im Zeichen der Europapolitik. Petra Gössi stellt ihr Editorial unter den Titel «Für eine bilaterale, souveräne Schweiz». Darüber hinaus erfahren Sie im neuen Freisinn, was in den letzten Monaten in der FDP Thurgau und in den Bezirks- und Ortsparteien gelaufen ist, wie Cornelia Zecchinel den Gemeinsinn im Kulturbereich erlebt und wie Handwerker Thomas Bornhauser den Fortschritt vorantreibt. Kantonsrätin Brigitte Kaufmann äussert sich zur Umsetzung des neuen Raumplanungsgesetzes. Sabir Semsi bekommt von Jürg Röthlisberger, Direktor des Bundesamtes für Strassen, Antworten auf seine Fragen zum Stand des Mammutprojektes BTS.

FDP-TG_Freisinn_2018_2

 

Zweimal die Nein-Parole

Die Mitglieder der FDP Thurgau sprachen sich an ihrer Mitgliederversammlung in Güttingen sowohl deutlich gegen das Vollgeldexperiment wie auch gegen das Geldspielgesetz aus. 

Dr. Marc Schwarz, Leiter Treasury und stellvertretender CFO der Thurgauer Kantonalbank erläuterte die Vollgeld-Initiative und erklärte den rund 60 Anwesenden anschaulich die Grundsätze des heutigen Systems der Geldschöpfung und des Buchgeldes sowie die vorgeschlagenen Änderungen der Initianten. Die Thurgauer Freisinnigen möchten sich, wie schon die Delegierten der FDP CH, nicht auf ein Experiment einlassen und erteilten der Vorlage einstimmig bei einer Enthaltung eine deutliche Abfuhr. Nach einer kurzen Einführung der Referendumsvorlage zum Geldspielgesetz durch Dr. Rebecca Hirt legten Marc Friedrich, Geschäftsführer des Schweizer Casino Verbandes und Jean-Marc Hensch, Geschäftsführer Swico die Gründe für respektive gegen das neue Spielgesetz dar. Die Thurgauer Freisinnigen entschieden sich mit 51 Nein- zu 4-Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen deutlich für die Nein-Parole. Parteipräsident David H. Bon freute sich über den Aufwind der FDP, welche in den letzten Monaten in den kantonalen Parlamenten deutlich zugelegt hat. «Mit 30 dazugewonnenen und insgesamt 573 Sitzen ist die FDP.Die Liberalen die mandatsstärkste Partei der Schweiz». Es gelte nun, dieses Potenzial für die nächsten beiden Wahljahre auch im Kanton Thurgau zu nutzen, betonte David H. Bon an der Mitgliederversammlung, welche am Donnerstabend am Sitz der Geschäftsstelle der FDP Thurgau respektive in den Ausstellungsräumen der Bruag AG in Güttingen stattfand. Freiwillige der Ortspartei FDP Altnau und Umgebung halfen beim gelungenen Anlass tatkräftig mit.